PRIMULA flaccida

Artikel 1229 Von 3777
Zoom

PRIMULA flaccida

Primel
Select Artikel-Nr. PA810

Verfügbar

Eine Portion ist meist ausreichend für ca. 50 Pflanzen.
Bitte schalten Sie um auf Gramm für größere Mengen.



Pflanzenbeschreibung

Lebenszyklus: Staudig
Familie: Primulaceae
Herkunft: Westchina: Kiefernwälder.
Besondere Merkmale: Dichte Trauben nickender, violettblauer Blüten an kurzen Blütenähren. Seltene Steingartenpflanze. Eine sehr robuste und leicht zu kultivierende Gartenpflanze. Leicht zu verwechseln mit PRIMULA sandemaniana.
Historie: Von George Forrest 1914 vorgestellt und seitdem in Kultur.
 
Hauptblütenfarbe: (violett / lila)
Blütenfarbe: Violettblau
Blütezeit: Mai - August
Blütenreaktion: blüht im 2. Jahr
 
Winterhärtezonen: Z5 - Z8
Belaubung: Filzig, 15 cm groß, elliptisch, schmal
Habitus/Wuchs: Rosetten / horstig
Wuchshöhe mit Blüten: 25 cm
Pflanzenabstand: 25 cm
Bodenansprüche: feucht / torfig
Standort:
Verwendung: für Steingärten geeignet
Tausendkorngewicht: 0,04 Gramm
Samen pro Gramm
(entspricht nicht Anzahl der Pflanzen!):
25000
Saatgutbedarf für 1000 Pflanzen
(Bei Direktaussaat in Töpfe etc. wird eine größere Menge benötigt):
0,25 Gramm
Aussaatmenge / Platten: 6 pro Zelle
Plattengröße(n): Aussaatschalen / 72
Keimanleitung:

(16) Wie 15.), jedoch erfolgt hier die Keimung nicht so schnell und auch nicht immer so sehr gleichmäßig, aber doch meist problemlos.

(15) Schnell keimende Saat. Gleichmäßige Feuchtigkeit (nicht naß!) und Temperatur um etwa +20°C. Die Samen nur sehr dünn, ganz feine Saat gar nicht abdecken, aber andrücken. Nach erfolgter Keimung kühler stellen.

Bester Aussaattermin
(nördl. Hemisphäre, Freiland):
Jederzeit
Aussaat bis Keimung: 3 - 5 Wochen
Keimung bis Pikieren: 6 - 8 Wochen
Pikieren bis Topfen: 6 - 8 Wochen
Rückschnitt beim Topfen: Nicht nötig.
Topfgröße(n): 1 Jungpflanze für 8/9 cm Container / 1-2 Jungpflanzen für 11/12 cm Container
Vernalisation: Als eine allgemeine Empfehlung für Stauden gilt: Stellen Sie die Pflanzen 6-12 Wochen bei einer durchschnittlichen Tagestemperatur von 5°C auf. Diese Kühlperiode ist für die Anlage einer Blüte nicht immer notwendig, sie verbessert aber in jedem Fall die Qualität der Pflanzen.
Antreiben: Sollen die Pflanzen nach der Vernalisation angetrieben werden, so sollte die durchschnittliche Tagestemperatur auf 15-17°C erhöht werden, bei einer ununterbrochenen Belichtung von 16 Stunden/Tag. Während kurzer Wintertage sollte nachts eine Lichtphase von 4 Stunden zwischen 22.00 und 02.00 Uhr eingehalten werden.
Dünger: Mittel (150-200 ppm)
Jelitto · Saatgut von über 3700 verschiedenen Arten und Sorten

 

*: zzgl. MwSt., zzgl. Versandkosten