Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Schließen

Neuheiten 2016

  • Aubretien sind beliebt und bewährt, einfach zu kultivieren und äußerst langlebig.
    Diese kissenbildenden immergrünen Frühlingsblüher gibt es reichlich in den Farben blau, ­violett, rosa und rot. Weiße Sorten waren bisher die Ausnahme und mußten aufwendig durch Steck­linge und Teilung produziert werden. Ein ausdauernder und wüchsiger weißer
    Aubrieta-Strain war lange Jahre weltweit nicht erhältlich.
    Mit der Einführung der herausragenden weißen Jelitto Samensorte ’Pixie Pearls’ haben wir diese Lücke schließen können. Mehr als zehn Jahre geduldige Zuchtarbeit war nötig, um ’Pixie Pearls’ ausgeglichen und farbgetreu fallend präsentieren zu können.
    Die leuchtend weiße Aubrieta ’Pixie Pearls’ wird im zeitigen Frühjahr viele Abnehmer finden und das breite Sortiment bereichern.
    Besonders im Spätsommer sehen frischvermehrte Sämlinge im Vergleich mit vegetativen ­Klonen besonders wüchsig und ansehnlich aus. ’Pixie Pearls’ bietet damit eine wichtige zusätzliche Vermarktungsmöglichkeit.

  • Der unvergessliche Duft der Cosmos atrosanguineus erinnert an Zartbitterschokolade mit leichten ­Vanillearomen. Auch die samtigen, burgunderroten, fast schwarzfarbenen Blüten sind eine Besonderheit in der Pflanzenwelt.
    Die ursprünglich aus den Wäldern Mexikos stammende Wildform gilt als ausgestorben und es befinden sich nur noch sterile Klone in Kultur.
    Jelittos Samenspezialisten ist es vor mehr als zehn Jahren gelungen, weit entfernt des Ursprungs, einen Samenstand mit einem halben Dutzend fertilen Samen zu finden. Somit war es möglich mit der Zuchtarbeit der Schokoladen-Kosmee zu beginnen und Jahr für Jahr mit den besten Sämlingspflanzen einen Samenstrain zu züchten.
    Die Gattung Cosmos wurde zur Pflanze den Jahres in Großbritannien gewählt und wir freuen uns zeitgleich Cosmos ’Black Magic’, Jelittos weltweit einzigartigen Samenstrain, zu präsentieren.
    Vielleicht wird es jetzt auch möglich, dass Cosmos atrosanguineus an ihren Ursprung, den Wäldern ­Mexikos, zurückfinden kann.

  • Mit der Einführung im Jahr 2004, der dunkelstieligen Samensorte ’Summer Nights’, mit rötlichen Laub und den goldgelben Blüten mit braunroten Staubblätter, blieben nur wenig Wünsche offen.
    Die Idee, eine Heliopsis mit markanten dunklen Stielen, purpurnem Laub, standfest und einer zweifarbig gelb-roten Blüte zu vereinen, war nur Träumerei.
    Jelitto hat sich diesen Traum zum Ziel gesetzt und mit der Einführung von ’Burning Hearts’ eine Heliopsis Samensorte gezüchtet, mit kräftig standfestem Austrieb, schwarzroten Stielen und vitalem dunkelpurpurnem Laub.
    Die noch nie zuvor gesehene Zweifarbigkeit der Blüten, goldgelb mit leuchtend rotem Auge, machen ’Burning Hearts’ zu einer spektakulären Neuheit, die in keinem Garten fehlen darf.
    Mit ’Burning Hearts’ haben wir die Rote Mitte getroffen!

  • Die Jelitto Neueinführung Heliopsis ’Prima Ballerina’ ist ein weiteres Beispiel für unser Bestreben, bestehende Samensorten deutlich zu verbessern und weltweit zugänglich zu machen.
    Im Vergleich zu der altbekannten Samensorte ’Summer Sun’ ist dieses neue Sonnenauge mit nur ­60 cm Wüchshöhe im ersten Jahr, etwa ein Drittel kürzer und dadurch deutlich stabiler und standfester.
    ’Prima Ballerina’ zeigt sich als besonders homogen, reichblühend und erreicht eine Endhöhe von 100 cm im folgenden Jahr.
    Angepasst an die Prärien ihrer nordamerikanischen Heimat sind Heliopsis helianthoides tolerant gegenüber Trockenheit und schweren Böden und fühlen sich an jedem sonnigen Standort im Garten wohl.
    Dem Betrachter bietet die grazile ’Prima Ballerina’ während ihrer Blütezeit von Juli bis September ein Ballett von unzähligen tanzenden Bienen und Schmetterlingen.

Jelitto · Saatgut von über 3700 verschiedenen Arten und Sorten

 

*: zzgl. MwSt., zzgl. Versandkosten