Neuheiten 2010


  • Wer waren wohl die ersten Bewunderer, die den Stockrosen verfielen? Archäologische Funde aus dem Irak deuten darauf hin, dass die Stockrosen schon vor mehr als 60000 Jahren für unsere Vorfahren von besonderer Bedeutung gewesen sind. Wir können also nicht behaupten, dass wir zu den ältesten Bewunderern der Stockrose zählen, aber durch die umfangreiche Zuchtarbeit und der Einführung der ALCEA Spotlight-Serie haben wir die einfachblühenden Alcea erneut schätzen gelernt.

    Jelitto hatte schon immer eine besondere Vorliebe für die leicht zu kultivierenden Stockrosen. Angefangen von zahlreichen Wildarten bis zu den bekannten gefüllt blühenden Sorten, enthält unser Sortiment bereits seit vielen Jahren eine bemerkenswerte Alcea-Auswahl.

    Die Züchtungsarbeit an der Spotlight-Serie begann bereits 1992 und uns war schnell klar, dass wir uns mit dem Zuchtziel von farbgetreuen, einfach blühenden Alcea rosea in Einzelfarben eine anspruchsvolle Aufgabe gestellt hatten. Der Aufwand hat sich gelohnt und mit Freude können wir erstmals einheitliche Sorten in leuchtendem gelb, reinweiß mit gelbem Auge, leuchtend roten Farben und in dunklem schwarzpurpur präsentieren. Weitere Einzelfarben werden in naher Zukunft diese Farbpalette noch erweitern.

    Stockrosen sind in unseren Gärten sehr beliebt und weit verbreitet. Zu ihren Freunden zählte auch Goethe, in dessen Garten am Stern eine lange Allee hoher Stockrosen den Hauptweg zu beiden Seiten zierte. Die Spotlight-Serie wird ausschließlich als JET® reine Saat angeboten. Dadurch wird die Keimfähigkeit deutlich gesteigert und die mechanische Handhabung und Aussaat wird wesentlich erleichtert.

    Die Spotlight-Serie ist ausdauernd und langlebig (nicht zweijährig) und blüht bei zeitiger Aussaat bereits im ersten Jahr.


  • Wer waren wohl die ersten Bewunderer, die den Stockrosen verfielen? Archäologische Funde aus dem Irak deuten darauf hin, dass die Stockrosen schon vor mehr als 60000 Jahren für unsere Vorfahren von besonderer Bedeutung gewesen sind. Wir können also nicht behaupten, dass wir zu den ältesten Bewunderern der Stockrose zählen, aber durch die umfangreiche Zuchtarbeit und der Einführung der ALCEA Spotlight-Serie haben wir die einfachblühenden Alcea erneut schätzen gelernt.

    Jelitto hatte schon immer eine besondere Vorliebe für die leicht zu kultivierenden Stockrosen. Angefangen von zahlreichen Wildarten bis zu den bekannten gefüllt blühenden Sorten, enthält unser Sortiment bereits seit vielen Jahren eine bemerkenswerte Alcea-Auswahl.

    Die Züchtungsarbeit an der Spotlight-Serie begann bereits 1992 und uns war schnell klar, dass wir uns mit dem Zuchtziel von farbgetreuen, einfach blühenden Alcea rosea in Einzelfarben eine anspruchsvolle Aufgabe gestellt hatten. Der Aufwand hat sich gelohnt und mit Freude können wir erstmals einheitliche Sorten in leuchtendem gelb, reinweiß mit gelbem Auge, leuchtend roten Farben und in dunklem schwarzpurpur präsentieren. Weitere Einzelfarben werden in naher Zukunft diese Farbpalette noch erweitern.

    Stockrosen sind in unseren Gärten sehr beliebt und weit verbreitet. Zu ihren Freunden zählte auch Goethe, in dessen Garten am Stern eine lange Allee hoher Stockrosen den Hauptweg zu beiden Seiten zierte. Die Spotlight-Serie wird ausschließlich als JET® reine Saat angeboten. Dadurch wird die Keimfähigkeit deutlich gesteigert und die mechanische Handhabung und Aussaat wird wesentlich erleichtert.

    Die Spotlight-Serie ist ausdauernd und langlebig (nicht zweijährig) und blüht bei zeitiger Aussaat bereits im ersten Jahr.


  • Wer waren wohl die ersten Bewunderer, die den Stockrosen verfielen? Archäologische Funde aus dem Irak deuten darauf hin, dass die Stockrosen schon vor mehr als 60000 Jahren für unsere Vorfahren von besonderer Bedeutung gewesen sind. Wir können also nicht behaupten, dass wir zu den ältesten Bewunderern der Stockrose zählen, aber durch die umfangreiche Zuchtarbeit und der Einführung der ALCEA Spotlight-Serie haben wir die einfachblühenden Alcea erneut schätzen gelernt.

    Jelitto hatte schon immer eine besondere Vorliebe für die leicht zu kultivierenden Stockrosen. Angefangen von zahlreichen Wildarten bis zu den bekannten gefüllt blühenden Sorten, enthält unser Sortiment bereits seit vielen Jahren eine bemerkenswerte Alcea-Auswahl.

    Die Züchtungsarbeit an der Spotlight-Serie begann bereits 1992 und uns war schnell klar, dass wir uns mit dem Zuchtziel von farbgetreuen, einfach blühenden Alcea rosea in Einzelfarben eine anspruchsvolle Aufgabe gestellt hatten. Der Aufwand hat sich gelohnt und mit Freude können wir erstmals einheitliche Sorten in leuchtendem gelb, reinweiß mit gelbem Auge, leuchtend roten Farben und in dunklem schwarzpurpur präsentieren. Weitere Einzelfarben werden in naher Zukunft diese Farbpalette noch erweitern.

    Stockrosen sind in unseren Gärten sehr beliebt und weit verbreitet. Zu ihren Freunden zählte auch Goethe, in dessen Garten am Stern eine lange Allee hoher Stockrosen den Hauptweg zu beiden Seiten zierte. Die Spotlight-Serie wird ausschließlich als JET® reine Saat angeboten. Dadurch wird die Keimfähigkeit deutlich gesteigert und die mechanische Handhabung und Aussaat wird wesentlich erleichtert.

    Die Spotlight-Serie ist ausdauernd und langlebig (nicht zweijährig) und blüht bei zeitiger Aussaat bereits im ersten Jahr.


  • Wer waren wohl die ersten Bewunderer, die den Stockrosen verfielen? Archäologische Funde aus dem Irak deuten darauf hin, dass die Stockrosen schon vor mehr als 60000 Jahren für unsere Vorfahren von besonderer Bedeutung gewesen sind. Wir können also nicht behaupten, dass wir zu den ältesten Bewunderern der Stockrose zählen, aber durch die umfangreiche Zuchtarbeit und der Einführung der ALCEA Spotlight-Serie haben wir die einfachblühenden Alcea erneut schätzen gelernt.

    Jelitto hatte schon immer eine besondere Vorliebe für die leicht zu kultivierenden Stockrosen. Angefangen von zahlreichen Wildarten bis zu den bekannten gefüllt blühenden Sorten, enthält unser Sortiment bereits seit vielen Jahren eine bemerkenswerte Alcea-Auswahl.

    Die Züchtungsarbeit an der Spotlight-Serie begann bereits 1992 und uns war schnell klar, dass wir uns mit dem Zuchtziel von farbgetreuen, einfach blühenden Alcea rosea in Einzelfarben eine anspruchsvolle Aufgabe gestellt hatten. Der Aufwand hat sich gelohnt und mit Freude können wir erstmals einheitliche Sorten in leuchtendem gelb, reinweiß mit gelbem Auge, leuchtend roten Farben und in dunklem schwarzpurpur präsentieren. Weitere Einzelfarben werden in naher Zukunft diese Farbpalette noch erweitern.

    Stockrosen sind in unseren Gärten sehr beliebt und weit verbreitet. Zu ihren Freunden zählte auch Goethe, in dessen Garten am Stern eine lange Allee hoher Stockrosen den Hauptweg zu beiden Seiten zierte. Die Spotlight-Serie wird ausschließlich als JET® reine Saat angeboten. Dadurch wird die Keimfähigkeit deutlich gesteigert und die mechanische Handhabung und Aussaat wird wesentlich erleichtert.

    Die Spotlight-Serie ist ausdauernd und langlebig (nicht zweijährig) und blüht bei zeitiger Aussaat bereits im ersten Jahr.

  • Reine Saat
    Artikeldetails DESCHAMPSIA cespitosa  'Pixie Fountain'


    'Pixie Fountain' ist eine neue Samensorte aus dem Hause Jelitto und zeichnet sich durch ihren niedrigen Wuchs aus. Sie wird mit einer Höhe von 60 cm nur halb so hoch wie die gewöhnliche Rasenschmiele. Die uniform wachsende 'Pixie Fountain' ist ein ausgesprochen langlebiges Ziergras und bildet dichte, immergrüne Blatthorste, mit deutlich dunkleren und etwas breiteren Blätter im Vergleich zur gewöhnlichen Art.

    Die anfänglich dichten und grazilen, frisch hellgrünen Ähren vereinen sich zum Frühherbst zu leuchtend goldbraunen Blütenschleiern mit hervorragender Wirkung besonders bei Betrachtung im Gegenlicht. 'Pixie Fountain' ist standfest und eignet sich daher für die Verwendung in Staudenrabatten, für Pflanzungen in größeren Gruppen oder zur Beeteinfassung, in sommerkühlen Lagen in voller Sonne oder in warmen Lagen in feuchtem Halbschatten.

    Deschampsia 'Pixie Fountain' ist leicht zu kultivieren und gehört zu den äußerst pflegeleichten Ziergräsern, ist ganzjährig attraktiv und ein Rückschnitt ist nicht notwendig. 'Pixie Fountain' läßt sich hervorragend mit Euphorbia palustris, Luzula sylvatica 'Solar Flair' und Primula japonica 'Appleblossom' kombinieren. Die blühenden Ähren eignen sich darüber hinaus gut zum Schnitt, sowohl frisch als auch getrocknet.

    Deschampsia cespitosa wächst auf humusreichen, feuchten bis anmoorigen Böden in den kühleren Regionen Europas, Asiens und Nordamerikas. Da das Ursprungssaatgut von 'Pixie Fountain aus dem hohen Norden stammt, erweist sich diese im Vergleich zur Art als äußerst winterhart, Zone 2 - 7.


  • Echinacea purpurea 'Magnus' setzt den Standard für den Roten Sonnenhut. Diese bemerkenswert preiswerte und einheitliche Samensorte wurde seit ihrer Einführung durch die Firma Jelitto im Jahr 1985 zu einer der bekanntesten Stauden weltweit. Benannt zu Ehren ihres Züchters Magnus B. Nilsson, der zehn Jahre an dieser Samensorte gearbeitet hatte, bevor er sie Klaus R. Jelitto zur Einführung anbot. Echinacea purpurea 'Magnus' erhielt den Royal Horticultural Society's Award of Garden Merit (A.G.M.) im Jahre 2003 und wurde 1998 von der Perennial Plant Association in den USA zur Staude des Jahres gewählt.

    Standards können übertroffen werden! Zum Silbernen Jubiläum der Einführung von 'Magnus' setzt die Firma Jelitto den Standard mit der Einführung von 'Magnus Superior' herauf: Dunklere Blüten- und Stengelfarbe sowie noch einheitlicherer Wuchs sind die besonderen Merkmale von 'Magnus Superior'. Die stacheligen Blütenköpfe, noch ausgeprägter als bei 'Magnus', sind sehr dekorativ. (Von ihnen leitet sich der botanische Name ab: echinos ist Griechisch und bedeutet Igel)

    Welcher Gärtner würde sich nicht über eine deutliche Verbesserung des Roten Sonnenhuts freuen? 'Magnus Superior' ist kostengünstig in der Produktion, eine weltweit bewährte Gartenstaude und zudem einfach zu vermehren. Feiern Sie mit uns 25 Jahre 'Magnus', weil jetzt das Beste noch besser wird. Saatgut von 'Magnus Superior' ist wie das original 'Magnus' nur bei Firma Jelitto erhältlich.


  • Das grau-purpurne hohlstengelige Eupatorium fistulosum ist eine atemberaubend schöne Staude der Feuchtwiesen des östlichen Nordamerika und ein wahrer Magnet für Schmetterlinge, was natürlich auch für die weißblühende, seltene Form gilt. Nach langjähriger Züchtungsarbeit ist es uns gelungen, die weißblühende Form von EUPATORIUM fistulosum genetisch zu stabilisieren und dadurch generativ vermehrbar zu machen.

    Die Firma Jelitto ist erfreut, Ihnen 'Ivory Towers' präsentieren zu können und gleichzeitig diese neue Samensorte in JELITTO GOLDKORNSAMEN® Qualität, zur schnellen Keimung und einfachen Aussaat, verfügbar zu machen. Dichte Dolden aus unzähligen elfenbeinfarbenen, fast weißen Blüten, kennzeichnet diese spätsommerlich blühende Jelitto Neueinführung.

    Die anmutige 'Ivory Towers', die sich zu einem architektonischen Riesen entwickeln kann, ist für den hinteren Beetbereich geeignet und wird bis zu 2m hoch. Die bezaubernde und langlebige 'Ivory Towers' lässt sich sehr gut mit anderen hohen Stauden und Gräsern wie Helianthus 'Lemon Queen Strain', Erianthus ravennae and Hibiscus coccineus kombinieren und wirkt fantastisch selbst aus der Ferne betrachtet.

    Bei zeitiger Aussaat blüht 'Ivory Towers' bereits im ersten Jahr, wird aber nur halb so hoch wie eine ausgewachsene Pflanze. Hohe Stauden sind eine Bereicherung für unsere Gärten. Größer ist Besser und trifft voll und ganz zu bei 'Ivory Towers'. Winterhart in den Zonen 3-8.


  • Sie werden feststellen, dass der Anblick einer blühenden 'First Light' geradezu den Atem raubt und Aufsehen erregt. Allen Baummalven oder Strauchpappeln wohnt dieser besondere Zauber inne, wobei die Neuheit aus dem Hause Jelitto jene noch übertrifft. Dichte Trauben aus weißen Blüten mit einem Hauch von rosa in der Blütenmitte erinnern an die Pracht einer kleinen Sternmagnolie. 'First Light' ist ein eleganter, zierlicher Dauerblüher mit gelapptem, graugrünem, filzigem Laub.

    Somit bilden Blätter und Blüte eine perfekte, kontrastvolle Kombination. Lavatera thuringiaca sind kompakte Stauden und ähneln einer buschigen Alcea. Deren Bezeichnung "Baummalve" ist irreführend, sind diese doch nur in den wärmsten Regionen ausdauernd. 'First Light' hingegen ist sehr gut winterhart und bietet so gegenüber den meisten bekannten Lavatera-Hybriden wie z.B. 'Barnsley', 'Rosea' und 'Burgundy Wine' einen weiteren Vorzug. 'First Light' braucht keine aufwendige Pflege, verträgt Trockenheit und benötigt wenig aber gut drainierten Boden. Sie verträgt sowohl volle Sonne als auch halbschattige Lagen.

    'First Light' passt ausgezeichnet in Pflanzungen von gemischten Sommerblühern oder kombiniert in Staudenrabatten in Gemeinschaft mit Echinacea 'Magnus Superior', Eupatorium 'Ivory Towers' und Gaura lindheimeri 'Summer Breeze'. Bei zeitiger Aussaat blüht 'First Light' im ersten Jahr und erreicht eine Höhe von 50 - 60 cm in den ersten beiden Jahren, wobei im 5. Jahr eine stattliche Höhe von bis zu 120 cm erreicht wird. 'First Light' ist ebenfalls erhältlich in JELITTO GOLDKORNSAMEN® Qualität, zur schnellen Keimung und einfachen Aussaat. Winterhart in den Zonen 6 - 10.

  • Reine Saat
    Artikeldetails PULSATILLA vulgaris  'Perlen Glocke'


    Nur wenige Frühlingsblüher sind so bezaubernd und dabei so einfach zu kultivieren wie Pulsatilla. Deshalb ist uns unverständlich, weshalb dieser wunderbaren Gattung so wenig Beachtung geschenkt wird. Auch die jetzt so beliebten und gelobten Helleborus führten ein sprichwörtliches Schattendasein in den Gärten, bis die herausragenden Vorzüge dieser Gattung von Züchtern und Gärtnern erkannt wurden. Es waren dies Eigenschaften, die sich gut vermarkten ließen: Großes Farbspektrum, Widerstandsfähigkeit, Langlebigkeit, erste Frühjahrsboten. Es bedurfte Jahre intensiver Züchtungsarbeit, bis es gelang, die einzelnen Farben von Helleborus verlässlich aus Samen vermehrbar präsentieren zu können.

    Pulsatilla führen den Blütenreigen der Helleborus im späteren Frühjahr fort und sollten ebenfalls in keinem Garten fehlen, sei es in Rabatten, auf Beeten, in Steingärten oder auch in Pflanztrögen. Jelitto freut sich daher ganz besonders, die lange Liste der Pulsatilla im Staudensamensortiment durch die 'Perlen Glocke' aus unserem Zuchtprogramm zu ergänzen. 'Perlen Glocke' zeichnet sich durch ihre wunderschönen zart rosafarbenen glockenförmigen Blüten aus, die an Krokusse erinnern. Auch werden Pulsatilla wegen ihrer schmückenden Samenständen und ihres Wildstaudencharakters gezogen, ein zusätzlicher Vorzug, der den Gartenwert der Gattung Pulsatilla erhöht.

    Der irische Gärtner und Journalist William Robinson beschrieb die Pulsatilla in "The English Flower Gardenf von 1883 besonders liebevoll: "Für den Liebhaber von Frühlingsblumen gibt es weniges, was schöner ist als die Kuhschellen, wenn sie sich durch das trockene Gras eines ansonsten trostlosen Hügellandes schieben."


  • Es gibt nur wenige Wildstauden in ihrem natürlichen Lebensraum, die als so liebreizend empfunden werden wie Trollblumen im Gebirge oder auf feuchten Wiesen Europas, Asiens und Nordamerikas. Es gibt etwa dreißig Arten weltweit, von denen seit bereits über einhundert Jahren besonders Trollius europaeus zur Entstehung von Gartensorten beteiligt ist.

    'Lemon Supreme' aus dem Jelitto Zuchtprogramm wird mit nur 30 cm etwa halb so hoch wie die weitverbreitete Wildart und glänzt mit einer helleren gelben Blütenfarbe. Wesentlich kompakterer Wuchs zeichnet 'Lemon Supreme' zusätzlich aus im Vergleich mit den meisten bekannten Sorten der beliebten Trollblume. Die attraktiven stattlichen Horste aus dunkelgrünen gelappten Blättern tragen dutzende, kurzgestielte Blütenknospen, die sich zu großen, kugeligen, leuchtend zitronengelben Schalenblüten entfalten. Sehr oft remontiert 'Lemon Supreme' und erfreut im Herbst mit einem zweiten Blütenflor. Einige Blüten können bereits im Jahr der Aussaat erwartet werden (was in der Tat eine beachtliche Weiterentwicklung für die Art darstellt), die Hauptblüte wird zuverlässig im Frühjahr des folgenden Jahres erfolgen.

    Pflanzenkombinationen von Trollius 'Lemon Supreme' gefallen besonders mit Primula japonica 'Alba', Potentilla nepalenis 'Ron McBeath' und Deschampsia 'Pixie Fountain'. 'Lemon Supreme' ist winterhart in den Zonen 4 - 7 und ebenfalls als JELITTO GOLDKORNSAMEN® zur schnellen und einfachen Keimung erhältlich.

Jelitto · Saatgut von über 3700 verschiedenen Arten und Sorten

 

*: zzgl. MwSt., zzgl. Versandkosten