Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Schließen

Neuheiten 2009

  • Reine Saat
    Artikeldetails ALCHEMILLA sericata  'Gold Strike'


    Seit der Einführung von Alchemilla mollis 'Auslese' im Jahre 1981 ist diese Art einer der populärsten und bestverkauften Jelitto Artikel. Die Pflanzen produzieren dichte, robuste Blatthorste mit wunderschönen, grünlichgelben Blütenschleiern und sind einfach zu produzieren. Auf die graugrünen, kammmuschelartigen Blätter legen sich Tautropfen wie silberne Perlen, denen im Volksmund nachgesagt wurde, sie können gewöhnliches Metall in Gold verwandeln. Eine Vorstellung, von der wir wünschten, sie wäre wahr und würde auf alle Arten des Frauenmantels zutreffen.

    Die neue Jelitto Samensorte Alchemilla sericata 'Gold Strike' knüpft dort an, wo die 'Auslese' aufhörte. Diese bisher unbekannte Art ist überaus reichblühend, die kammmuschelartigen, graugrünen, samtseidig behaarten Blättern sind tiefer gelappt als bei Alchemilla mollis. 'Gold Strike' besitzt einen kompakteren Wuchs, dichtere Blütendolden und ist im Wuchs absolut einheitlich. Pflanzungen auf unserem Probefeld überzeugten mit dichten, unkrautverdrängenden Blatthorsten in Kombination mit champagnerfarbenen Blütensternchen, unzählig an der Zahl und geformt zu wunderbaren Blütenschleiern. Die Blütendolden erweisen sich als wertvolle, ergiebige Schnittblumen und sind besonders als Beiwerk hervorragend geeignet.

    Die Blütenfarbe läßt sich prächtig mit den meisten Farben kombinieren und wirkt unvergleichlich im Zusammenspiel in Pflanzungen mit Geranium macrorrhizum, Luzula sylvatica 'Solar Flair' und Potentilla atrosanguinea 'Scarlet Starlit'. 'Gold Strike' eignet sich als Bodendecker oder als Begleitpflanze an sonnigen oder halbschattigen Standorten und beansprucht leicht feuchten Boden. Winterhart in den Zonen 3-8. 'Gold Strike' ist ebenfalls erhältlich als schnell keimende JELITTO GOLDKORNSAMEN®.


  • Mit Freude präsentieren wir Ihnen eine preiswerte Alternative zu der sehr teuren, meist durch Gewebekultur vermehrten Aruncus dioicus 'Kneiffii'. über 15 Jahre Züchtungsarbeit im Hause Jelitto waren nötig, um diese absolut einheitliche, filigran geschlitztblättrige Form des Geißbarts auf den Markt zu bringen. Es war nicht absehbar, daß es so lange dauern würde, unser Zuchtziel zu erreichen, aber sicherlich werden Sie uns zustimmen: Es hat sich gelohnt!

    Das feingefiederte Laub der kugelig wachsenden Blatthorste von 'Whirlwind', nur wenig breiter als bei 'Kneiffi', sind während der gesamten Vegetationszeit eine ansehnliche Erscheinung und werden von Mai bis Juni zusätzlich mit stattlichen, fein verzweigten, cremeweißen Blütenrispen geschmückt. 'Whirlwind' wünscht einen gleichmäßig feuchten Standort und wirkt unvergleichlich prächtig kombiniert mit Alchemilla sericata 'Gold Strike', Luzula sylvatica 'Solar Flair', Geranium macrorrhizum und Thalictrum aquilegiifolium 'Purpureum.

    Aruncus-Arten sind seit jeher beliebte, langlebige Stauden für sonnige bis halbschattige Lagen. Die hochwachsenden Arten wie A. dioicus und A. sinensis erreichen über 160 cm Höhe und werden gern als Blickfang im hinteren Bereich von Pflanzungen eingesetzt. Die niedrig wachsende A. aethusifolius hingegen eignet sich hervorragend für die Verwendung im vorderen Bereich von Pflanzungen, Steingärten und Pflanztrögen. Die neue Jelitto Samensorte 'Whirlwind' erreicht eine mittlere Höhe von 140 cm, eignet sich für jeden schattigen Gartenplatz und ist winterhart in den Zonen 3-9.


  • Mit Echinacea purpurea kennen wir uns besonders gut aus. Unserer Echinacea 'Magnus' wurden mehrfach Auszeichnungen verliehen, sie wurde von der Royal Horticultural Society mit dem Award of Garden Merit und von der Perennial Plant Association als Pflanze des Jahres prämiert. Mit den Echinacea purpurea Sorten 'Lucky Star' und 'Magnus Superior' haben wir in den Jahren 2009 und 2010 nach gründlicher Prüfung zwei weitere Neuheiten vorgestellt. Mit der Einführung der Samensorte 'Happy Star' in 2011 wären es gleich drei neue Sorten hintereinander und sicherlich hätten wir gute Chancen auf eine weitere Auszeichnung, gäbe es nicht ein entscheidendes Problem: 'Lucky Star' und 'Happy Star' sind völlig identisch. Sind Sie jetzt verwirrt?

    Wir waren es auch! Zu unserem nicht geringen Mißvergnügen mußten wir leider im Nachhinein feststellen, dass der Name 'Lucky Star' für die gesamte Pflanzenwelt bereits ein geschützter Markenname ist. Heutzutage bereitet die Auswahl neuer Namen für Neuzüchtungen nicht nur Freude, denn man wagt sich auf gefährliches Terrain vor. Der 'Lucky Star' sollte unser Glücksstern sein, die Wahl dieses Namens war leider keine glückliche Wahl.

    Vor einer Namensvergabe muß in einem zeitaufwendigem und teurem Verfahren geprüft werden, ob ein gewählter neuer Name bereits als Markenname registriert ist, für alle Pflanzen oder nur für eine bestimmte Pflanzengattung. Wir haben in Europa, Großbritanien, Nordamerika und weiteren Ländern recherchiert, leider aber Israel und Ecuador nicht entsprechend berücksichtigt! Sind bald alle guten Namen vergeben und geschützt? Als im Internet die Namen mit der Endung .com rar wurden, kam die neue Endung .net hinzu. Was wird mit Pflanzennamen geschehen?

    Unsere eigentliche Arbeit sollte es sein, aus den vielen neuen Echinacea Einführungen langlebige, erschwingliche und bessere Sorten für unsere Kunden zu züchten und nicht in teure Namen zu investieren. Gewebevermehrung und die daraus resultierenden Produktionsverluste, Patentgebühren, Markeneintragungen und Namensschutzrechte bedeuten für uns Pflanzenproduzenten immer schneller steigende Kosten. Und dabei lassen diese hoch gepriesenen neuen Methoden oft viel zu wünschen übrig, wenn man Wert auf herausragende neue Sorten und ein gutes Qualitäts-Preis-Leistungsverhältnis legt.

    Die Jelitto Samensorten bedeuten für Sie eine sichere Wahl: Sie erhalten langlebige Stauden und eine höhere Gewinnspanne. 'Happy Star' ist eine wunderschöne weißblühende Auslese, die aus unserer 'Rubinstern' selektiert wurde. Schöne weiße, waagerecht stehende Blütenblätter um eine große Scheibe herum charakterisieren diese einheitliche und für jedermann erschwingliche Züchtung.

  • Reine Saat
    Artikeldetails ERIOGONUM allenii  'Little Rascal'


    Es gibt über 250 verschiedene Arten des Wollknöterich in Nordamerika, aber es befinden sich nur wenige dieser Eriogonum Arten in Kultur. Eriogonum allenii, der Virginia-Wollknöterich, ist eine wunderschöne aber auch sehr seltene Art, die nur in wenigen Gebieten der USA, in Virginia und Westvirginia, natürlich vorkommt. Diese Art verdient größere Beachtung als Schmuckstaude und 'Little Rascal' ist geradezu prädestiniert dafür. Unsere Probefeldergebnisse haben ergeben, daß wichtige Bewertungskriterien wie Wüchsigkeit, ausreichende Winterhärte, Zierwert und Blühfreudigkeit erfüllt sind.

    Wir haben diese langlebige und vielseitig verwendbare Staude aufgrund ihrer attraktiven Blattrosetten, ihres graugrünen paddelförmigen Laubes, des niedrigen, standfesten und gleichmäßigen Wuchses und der ungewöhnlich goldgelb leuchtenden Blütenschirme in das Sortiment aufgenommen. Wegen des ordentlichen und gleichmäßigen Wuchses ist 'Little Rascal' gut geeignet für Pflanzungen in größerer Stückzahl. In Kombination mit Scabiosa 'Blue Horizon', Seseli gummiferum und Penstemon 'Sunburst Ruby' wird Eriogonum allenii 'Little Rascal' auch in einem gut drainierten Beet, einem Steingarten oder in Pflanztrögen Verwendung finden.

    Die frischen sowie die getrockneten Blütenstände lassen sich in der Floristik verarbeiten und sind durch die ausgesprochen lange Blütezeit von Juni bis September äußerst wertvoll. 'Little Rascal' ist sehr trockenheitsverträglich, eine sehr gute Bienenfutterpflanze und erreicht eine Höhe von 40 cm. Winterhart in den Zonen 5-10.


  • Trotz seines ausladenden Wuchses hat der Kreuz-Enzian seinen Platz im Garten aufgrund des schönen Blütenstandes und der Trockenheitsverträglichkeit behauptet. Die hervorstehende, intensiv dunkelblaue Blüte verdient einen zweiten Blick. Genau dies haben wir getan - nochmals hingeschaut mit besonderem Augenmerk auf die positiven Eigenschaften und mit dem Züchtungsziel, den unvorteilhaften Wuchs zu verbessern. Neue Möglichkeiten taten sich auf.

    Die Jelitto Samensorte Gentiana 'Blue Cross' besitzt einen kompakten Wuchs und ist eine standfeste, langlebige Pflanze. Eine hervorragende Wahl für den Steingarten, Pflanztröge oder sogar als Schnittblume. Standfeste, aufrechte Blütenstiele mit kreuzständigen, breit lanzettlichen Blattrosetten bilden den Unterbau für die dunkelblauen Glockenblüten. Die ungewöhnliche, glänzendgrüne Blattfarbe und der kompakte Wuchs von 'Blue Cross' lassen sich gut mit Eriogonum allenii 'Little Rascal', Penstemon x mexicale 'Sunburst Ruby' und Stachys macrantha 'Morning Blush' kombinieren.

    'Blue Cross' wird bis 25 cm hoch und ist winterhart in den Zonen 3-7. Gentiana ist eine wertvolle Gattung für Liebhaber von alpinen Pflanzen für den Steingarten. Für die Entdeckung und Honorierung der medizinischen Verwendung der Gentiana lutea Wurzeln wurde die Gattung nach König Gentius von Illyrien benannt. 'Blue Cross' ist ebenfalls erhältlich als schnell keimende JELITTO GOLDKORNSAMEN®.


  • Der Waldmarbel steht eine goldene Zukunft bevor. Die neue Samensorte 'Solar Flair' aus dem Hause Jelitto zeichnet sich durch niedrige, kriechende und immergrüne Eigenschaften aus und bildet lockere Horste mit dichten, einheitlich goldgelben Blattrosetten. Das lange und schmale, am Rande bewimperte Laub strahlt während der kühlen Jahreszeit in leuchtendem Goldgelb. In den Sommermonaten zeigen sich die lederigen Blätter in frischem, hellem Grün.

    Es gibt nur wenige Blattschmuckstauden, deren leuchtende Laubfärbung auch dunkle Standorte aufhellen. Das frische, grüngelbe Laub von Heuchera villosa var. macrorrhizza, die kammmuschelförmigen Blätter von Alchemilla sericata 'Gold Strike' und das goldgelbe Laub von Luzula sylvatica 'Solar Flair' vermögen es, halbschattige Pflanzungen aufzuhellen noch bevor der Frühling Einzug hält. Zusätzlich leuchtet der morgendliche Tau wie glänzende Perlen auf ihren Blättern.

    Im späten Frühjahr erscheinen die bis 30 cm hohen, goldbraunen Ähren und diese lassen sich frisch oder getrocknet für die Floristik verwenden. 'Solar Flair' bevorzugt einen humusreichen Waldboden in halbschattiger Lage und verträgt auch Trockenheit, sobald die Pflanzen etabliert sind. Winterhart in den Zonen 5-8.


  • 'Golden Starlit' und 'Scarlet Starlit' gehören zu der bedeutenden Gruppe von Arten aus dem Himalaya, die für die Attraktivität ihres Laubes und der Farbenfreudigkeit ihrer Blüten bekannt sind. Man findet sie auf kühlen, subalpinen Bergwiesen von Afghanistan bis Südwestchina, vergesellschaftet mit Primeln und Ligularien. Potentilla atrosanguinea wird in Tibet zur Behandlung von Erkältungskrankheiten verwendet.

    Gleich zwei neue Jelitto Samensorten können wir präsentieren. 'Golden Starlit' mit rein goldgelben und 'Scarlet Starlit' mit rein scharlachroten, leuchtenden Blüten. Beide mit kürzerem, kompakterem Wuchs als die Art, jedoch mit gleichgebliebenem, glänzend seidig behaartem und graugrünem attraktivem Laub. Die deutsche Bezeichnung Fünffingerkraut für die Gattung leitet sich von den Blättern einiger Arten ab, die fünffach gelappt und den fünf Fingern einer Hand ähnlich sind. Während es Arten gibt, die bis zu 15 Finger aufweisen, so besitzen die beiden 'Starlits' nur jeweils dreigeteiltes Laub, gehören aber zu den schönsten innerhalb der Gattung - herrlich graugrüne Blätter mit weißfilzigen Blattunterseiten und exakt gezähnten Rändern.

    'Golden Starlit' und 'Scarlet Starlit' können im Steingarten, im vorderen Beetbereich, in Pflanztrögen oder in Rabattenbepflanzungen hervorragend kombiniert werden mit Alchemilla 'Gold Strike', Aruncus 'Whirlwind', Ligularia 'Midnight Lady' und Scabiosa 'Blue Horizon'. Beide Sorten sind winterhart in den Zonen 5-8.


  • 'Golden Starlit' und 'Scarlet Starlit' gehören zu der bedeutenden Gruppe von Arten aus dem Himalaya, die für die Attraktivität ihres Laubes und der Farbenfreudigkeit ihrer Blüten bekannt sind. Man findet sie auf kühlen, subalpinen Bergwiesen von Afghanistan bis Südwestchina, vergesellschaftet mit Primeln und Ligularien. Potentilla atrosanguinea wird in Tibet zur Behandlung von Erkältungskrankheiten verwendet.

    Gleich zwei neue Jelitto Samensorten können wir präsentieren. 'Golden Starlit' mit rein goldgelben und 'Scarlet Starlit' mit rein scharlachroten, leuchtenden Blüten. Beide mit kürzerem, kompakterem Wuchs als die Art, jedoch mit gleichgebliebenem, glänzend seidig behaartem und graugrünem attraktivem Laub. Die deutsche Bezeichnung Fünffingerkraut für die Gattung leitet sich von den Blättern einiger Arten ab, die fünffach gelappt und den fünf Fingern einer Hand ähnlich sind. Während es Arten gibt, die bis zu 15 Finger aufweisen, so besitzen die beiden 'Starlits' nur jeweils dreigeteiltes Laub, gehören aber zu den schönsten innerhalb der Gattung - herrlich graugrüne Blätter mit weißfilzigen Blattunterseiten und exakt gezähnten Rändern.

    'Golden Starlit' und 'Scarlet Starlit' können im Steingarten, im vorderen Beetbereich, in Pflanztrögen oder in Rabattenbepflanzungen hervorragend kombiniert werden mit Alchemilla 'Gold Strike', Aruncus 'Whirlwind', Ligularia 'Midnight Lady' und Scabiosa 'Blue Horizon'. Beide Sorten sind winterhart in den Zonen 5-8.


  • Generativ vermehrte Stauden eröffnen unendlich viele und faszinierende Möglichkeiten. Züchter patentierter Pflanzen wissen dies zu nutzen, obwohl gerade ihr Ziel es ist, ironischerweise, Tausende von identischen Pflanzen zu klonen. Samen sind unser tägliches Geschäft und deshalb kennen und schätzen wir deren besonderen Stellenwert. Wir streben danach, einheitliche und konstante samenvermehrbare Stämme zu züchten, jedoch schätzen wir ebenfalls die überraschungen der Natur, die sich nach einer offenen Blütenbestäubung ergeben. Wie dies beim Ursprung von Stachys macrantha 'Morning Blush' der Fall war.

    Eine einzige weiß blühende Pflanze im einem Bestand bewog uns, hierauf eine Zuchtlinie aufzubauen was sich als nicht einfach erwies. 'Morning Blush' bedeutete zehn Jahre Züchtungsarbeit und wir sind mit dieser neuen Samensorte des Großblütigen Ziests sehr zufrieden. Im Juli und August erscheinen Dutzende dichte Blütenquirle, bestehend aus zartrosa angehauchten weißen Röhrenblüten, die wie kleine Trichter auf 40 cm hohen Ähren aussehen.

    Die niedrig bleibenden kompakten Blatthorste bestehen aus dunkelgrünem, gekerbtem, herzförmigem Laub und sind während der gesamten Vegetationszeit eine ansehnliche Erscheinung. Die vielseitige und langlebige 'Morning Blush' gefällt sowohl im Container als auch im Steingarten oder im vorderen Beetbereich mit Eriogonum allenii 'Little Rascal', Dracocephalum argunese 'Fuji Blue' und Penstemon x mexicale 'Sunburst Amethyst'. 'Morning Blush' ist ebenfalls erhältlich als schnell keimende JELITTO GOLDKORNSAMEN®.

Jelitto · Saatgut von über 3700 verschiedenen Arten und Sorten

 

*: zzgl. MwSt., zzgl. Versandkosten