Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Schließen

Neuheiten 2008


  • Im Laufe der vergangenen 10 Jahre wurden die Neuseeland-Carex-Arten immer beliebter. Mit Freude haben wir erkannt, dass auch das Interesse an Carex buchananii, der Kupferbraunen Segge, zunehmend größer geworden ist. Einige unerfahrene Betrachter haben diese Art wegen ihres braunfarbenen Laubes schon für "tot" gehalten. (Ist es aber nicht!)

    Trotz Anfangsschwierigkeiten wird nun großflächig gepflanzt und dieses Ziergras leuchtet förmlich in der Sonne, wunderbar kontrastierend mit anderen silber- oder graulaubigen Arten. Die Royal Horticultural Society hat diese außergewöhnliche Pflanze durch die Verleihung des Award of Garden Merit (AGM) lobend gewürdigt. (Zahlreiche Marketingnamen für Carex buchananii scheinen mehrheitlich die reine braunblättrige Art zu bezeichnen). Die diesjährige Jelitto Neueinführung Carex buchananii f. viridis 'Green Twist' ist mit ihren olivgrünen Blättern davor gefeit, für "tot" gehalten zu werden! Die immergrüne und aus Samen farbgetreu fallende 'Green Twist' bildet 40 cm große aufrechte Horste, nach oben hin ausladend, mit leicht gedrehten Blattspitzen (ungewöhnlich bei dieser Art).

    'Green Twist' eignet sich für die Verwendung in Pflanzentrögen, in Kombination mit anderen farbenfrohen Ziergräsern, wächst in jedem durchschnittlichen Gartenboden und toleriert ebenso nasse wie trockene Standorte. Winterhart in den Zonen 6-9. Übrigens: Falls diese Pflanzen braunes Laub zeigen, so sind sie wirklich tot.


  • Wenn sich der botanische Name einer Art von den griechischen Wörtern dios (=Gott) und anthos (=Blüte) ableitet so verspricht dies mehr als nur Gewöhnliches. 'Little Maiden' mag von kleiner Statur sein, besitzt aber dennoch Größe. Die gewöhnliche Europäische Sandnelke wird 30 cm hoch. Im Gegensatz zu der Jelitto Neueinführung 'Little Maiden', welche lediglich 10 cm groß wird, wesentlich kompakter ist und dichtere Blüten als die normale Art besitzt. Die dünnen, grasartigen Blätter sind leicht blau angehaucht und werden überragt von zahlreichen reinweißen gefransten Blüten, welche zudem einen angenehmen Duft verströmen.

    Der Besitzer der italienischen Gärtnerei Vivaio Valfredda, Lorenzo Crescini, überlies uns vor Jahren eine Pflanze die er in seinem Weinberg zufällig entdeckte und diese führte uns letztendlich zu der Samensorte 'Little Maiden'. Diese Trockenheit verträgliche, sommerblühende Neuheit keimt schnell und problemlos und eignet sich besonders für die Vermarktung im 9 cm Container. Ungeachtet ihrer küstennahen Herkunft lässt sich 'Little Maiden' leicht in jedem guten Gartenboden kultivieren, vorausgesetzt sie steht in voller Sonne und ohne Staunässe. 'Little Maiden' ist gut geeignet für die Dachbegrünung, Schotterbepflanzungen, sonnige Steingärten oder in Pflanztrögen zusammen mit Iberis Iberis 'Snow Cushion, Lewisia 'Little Peach' und Sedum 'Czar's Gold'. Winterhart in den Zonen 3-8.

  • Reine Saat
    Artikeldetails ECHINOPS bannaticus  'Star Frost'


    Aufsehen erregend, kühn und anmutig sind Bezeichnungen, die oft benutzt werden, um die eindrucksvolle Gestalt der Kugeldistel zu beschreiben. Schon Hildegard von Bingen nannte im 12. Jh. diese Art in ihrem "Buch über das innere Wesen der verschiedenen Kreaturen und Pflanzen", ebenso wie John Parkinson im 17. Jh. in seinem Werk "Paradisi in Sole Paradisus Terrestris".

    Echinops sind wegen ihrer kugeligen stacheligen Blüte und ihres deutlich distelartigen, aber nicht zu imposanten Laubes hoch angesehen. Die von Jelitto eingeführten 'Blue Glow' und 'Arctic Glow' sind ausgezeichnete Samensorten und gehören zum Sortiment der meisten Staudengärtnereien. Es sind attraktive Schnittblumen mit besonders schmückendem Habitus und lassen sich leicht in jedem durchschnittlichen Gartenboden in voller Sonne kultivieren. Winterhart in den Zonen 3-8.

    'Star Frost', aus dem Zuchtprogramm der Firma Jelitto, ist eine bedeutende, wertvolle und weißblühende Ergänzung des Echinops-Sortimentes. Im Vergleich zu Echinops bannaticus 'Blue Glow' erweist sich 'Star Frost' als etwas kompakter, mit einer überfülle golfballgroßer reinweißer Kugelblüten, die sich als hervorragende Schnittblume nutzen lassen. Jede Kugel besteht aus Dutzenden kleiner, sternförmiger Einzelblüten, die wiederum jede für sich aus fünf weißen schmalen Blütenblättern bestehen. Die Blattoberseite ist tiefgrün und kontrastiert ansprechend mit der graugrünen Blattunterseite. Kombinieren Sie 'Star Frost' in Pflanzungen mit Agastache mexicana 'Sangria', Lilium Martagon-Hybr. 'Painted Ladies' und Echinacea purpurea 'Magnus'.


  • Wer hätte vor 20 Jahren gedacht, dass sich Gaura lindheimeri zu einer derart bekannten und beliebten Staude entwickeln würde? Wohl niemand. Aber eine Wildart, die über einen langen Zeitraum eine wogende Wolke weißer Blüten hervorbringt war dafür bestimmt, die Aufmerksamkeit eines jeden Gärtners zu erlangen. Im aktuellen Plant Finder der Royal Horticultural Society sind über 25 Sorten von Gaura lindheimeri aufgeführt. Wir haben dieses Phänomen beachtet, jedoch der oft zweifelhaften Winterhärte von Gaura Rechnung getragen. Die Art ist wohl in der Winterhärtezone 6 beheimatet, einem schmalen Streifen beidseitig der Grenze zwischen Texas und Louisiana und sollte somit winterhart sein. Es war aber immer etwas heikel, besonders Containerkulturen oder noch kleine Pflanzen von Gaura durch kalte Winter zu bringen.

    Christian Kress, Inhaber der Gärtnerei Sarastro in österreich hatte einen robusten, besonders winterharten, aber sterilen Typ ausgelesen. Dieser Typ wurde zur Grundlage für die Jelitto Züchtungsarbeit mit Gaura.

    'Summer Breeze' hat uns auf verschiedene Art und Weise beeindruckt. Durch langjährige Versuche bestätigt zeichnet sie sich durch eine bessere Winterhärte aus und ist auch in Containern sehr viel besser zu überwintern. Außerdem wächst 'Summer Breeze' im Garten zu einer besonders kräftigen Pflanze heran und beeindruckt innerhalb von drei Jahren durch ihre stattliche Größe von 150 cm mit einem Durchmesser von bis zu 160 cm. Die rosafarbenen Knospen auf schlanken, standfesten Blütenstielen öffnen sich im Juli zu einem wogenden weißen Blütenmeer und blühen unermüdlich weiter bis hin zum ersten Frost. 'Summer Breeze' blüht bereits im ersten Jahr der Aussaat und erreicht in dieser 1. Saison eine Höhe von 80 cm. Diese Gaura macht ihrem aus dem griechischen gauros (= prächtig) abgeleiteten Namen alle Ehre.


  • Ligularia dentata ist eine bemerkenswerte Art aus dem Reich der Stauden. Es ist verblüffend, gleichzeitig schön geformte, nierenförmige, lederartige Blätter und große, hervorragende goldgelbe Blüten an einer Pflanze zu finden, die sich im feuchten Boden in halbschattiger Lage prächtig entwickelt. Dekorative und altbewährte Sorten wie 'Desdemona' und 'Othello' verleihen Staudenpflanzungen schon lange einen besonderen Glanz, jedoch meist nur von kurzer Dauer. Im Verlauf des Sommers verblasst ihr ansehnliches dunkles Laub immer mehr. Die bisher im Handel erhältlichen dunkelblättrigen Sämlingspflanzen erwiesen sich oft als variabel. Mit der Neueinführung der Samensorte 'Midnight Lady' aus dem Hause Jelitto ist eine deutliche Verbesserung verfügbar.

    Christian Kress, Inhaber der Gärtnerei Sarastro in österreich, hat vor einigen Jahren einen Sämling von Ligularia dentata mit dauerhaft dunklem Laub ausgelesen, der sich zudem als kürzer und kompakter wachsend erwies. Dieser besonders schöne Sämling bildete die Grundlage unserer Züchtungsarbeit und führte schließlich zu einer Samensorte, die sich durch besonders dunkle Blätter auszeichnet. 'Midnight Lady' besitzt glänzend purpurbronzefarbene Blattoberseiten, (fast schwarz-purpur im Frühjahr) purpurfarbene Blattunterseiten und behält dieses wunderbar dunkle Laub die ganze Saison hinweg. Die bis 30 cm großen Grundblätter bilden bis 60 cm hohe Blatthorste, mit ebenfalls dunklen Stielen und bilden einen idealen Hintergrund für ihre Dolden mit leuchtend gelben Strahlenblüten. Es gibt nur sehr wenige Stauden, die einen derartigen Kontrast zwischen Blüte und Blatt bieten. 'Midnight Lady' keimt schnell und problemlos und eignet sich für nährstoffreiche, gleichmäßig feuchte Böden. Winterhart in den Zonen 3-8.


  • Wann immer man bisher glaubte, jetzt habe man wirklich den allerbesten und neuesten Sonnenhut gefunden, erscheint doch noch ein weiterer hervorragender Sonnenhut auf dem Markt. Rudbeckia grandiflora ist eine rare, trockenheitsverträgliche Art und kommt nur noch vereinzelt im Südosten und im Mittleren Westen der USA vor.

    Es ist eine besonders elegante Rudbeckia mit länglichen Grundblättern, einem schlanken aufrechten Wuchs und mit den charakteristischen, goldgelben Strahlenblüten, mit großer, länglicher und brauner Blütenmitte. Die Samensorte 'Sundance' ist eine Selektion aus dem Hause Jelitto.

    Ein direkter Vergleich mit zwei der geläufigsten Rudbeckien erscheint uns hilfreich bei dieser noch unbekannten Art. Rudbeckia 'Goldsturm' ist kompakt, mittelhoch, ausdauernd und für großflächige Pflanzungen bestens geeignet. Rudbeckia laciniata wird sehr hoch, hat besonders große Blüten und ein schönes, von Floristen geschätztes Blattwerk. Rudbeckia grandiflora 'Sudance' wächst straff aufrecht und vereint in sich die besten Eigenschaften der vorgenannten Arten.

    'Sundance' ist standfester als die reine Art mit starken, bis 120 cm hohen Blütenstielen, mit weniger hoch ragenden Stengelblättern welches die königlichen, grossen Einzelblüten besonders hervorragen lässt. Unzählige lange und schlanke Stiele, mit jeweils nur einer endständigen Blüte, erweisen sich ebenfalls als wertvolle Schnittblume. 'Sundance' ist eine stilvolle neue Samensorte und eignet sich in Pflanzungen sowohl als Leitpflanze als auch in Gruppen mit Echinacea 'Magnus' und Andropogon 'Prairie Blues'. Winterhart in den Zonen 4-8.


  • Das Laub des Wiesensalbei, mit seinen aromatischen (in früheren Jahren zum Würzen von Wein und Bier genutzten), saftig grünen und gewellten Grundblättern, stützt die bis 50 cm hohen Stengel. Reich verzweigte, dichte Blütenrispen erscheinen unzählig von Juni bis August. Bei einem Rückschnitt nach dem ersten Flor blüht Salvia pratensis erneut im September.

    Die Firma Jelitto ist erfreut, Ihnen zwei neue und ungewöhnliche Farbvarianten zu präsentieren die unsere Balett-Serie mit den populären Sorten 'Rose Rhapsody' und 'Swan Lake' ergänzen. In der norddeutschen Staudengärtnerei Härlen fanden sich Pflanzen von herrlich blauvioletter Blütenfarbe, eine andere mit besonders dunkel rosaroten Lippenblüten und bildeten das Ausgangsmaterial für unsere Züchtungsarbeit.

    'Twilight Serenade' ist der wohl beste dunkelblau-violett blühende Wiesensalbei den wir bisher gesehen haben. 'Sweet Esmeralda' mit ihren intensiv dunkelrosa Blüten, jede mit karminroter Lippe, zeigt eine sehr viel dunklere Farbvariante als das liebliche Hellrosa der bekannten 'Rose Rhapsody'. 'Twilight Serenade' und 'Sweet Esmeralda' sind ebenfalls leicht aus Samen zu vermehren und blühen bereits im ersten Jahr nach Aussaat.

    Die vier Einzelfarben der Ballett-Serie wachsen anspruchslos in jedem durchlässigen Gartenboden in voller Sonne. Ein wunderbarer Anblick für jeden Betrachter und nicht nur eine Augenweide für Bienen und Schmetterlinge.


  • Das Laub des Wiesensalbei, mit seinen aromatischen (in früheren Jahren zum Würzen von Wein und Bier genutzten), saftig grünen und gewellten Grundblättern, stützt die bis 50 cm hohen Stengel. Reich verzweigte, dichte Blütenrispen erscheinen unzählig von Juni bis August. Bei einem Rückschnitt nach dem ersten Flor blüht Salvia pratensis erneut im September.

    Die Firma Jelitto ist erfreut, Ihnen zwei neue und ungewöhnliche Farbvarianten zu präsentieren die unsere Balett-Serie mit den populären Sorten 'Rose Rhapsody' und 'Swan Lake' ergänzen. In der norddeutschen Staudengärtnerei Härlen fanden sich Pflanzen von herrlich blauvioletter Blütenfarbe, eine andere mit besonders dunkel rosaroten Lippenblüten und bildeten das Ausgangsmaterial für unsere Züchtungsarbeit.

    'Twilight Serenade' ist der wohl beste dunkelblau-violett blühende Wiesensalbei den wir bisher gesehen haben. 'Sweet Esmeralda' mit ihren intensiv dunkelrosa Blüten, jede mit karminroter Lippe, zeigt eine sehr viel dunklere Farbvariante als das liebliche Hellrosa der bekannten 'Rose Rhapsody'. 'Twilight Serenade' und 'Sweet Esmeralda' sind ebenfalls leicht aus Samen zu vermehren und blühen bereits im ersten Jahr nach Aussaat.

    Die vier Einzelfarben der Ballett-Serie wachsen anspruchslos in jedem durchlässigen Gartenboden in voller Sonne. Ein wunderbarer Anblick für jeden Betrachter und nicht nur eine Augenweide für Bienen und Schmetterlinge.

Jelitto · Saatgut von über 3700 verschiedenen Arten und Sorten

 

*: zzgl. MwSt., zzgl. Versandkosten