Neuheiten 2007


  • Mit Freude präsentieren wir Ihnen die Jelitto Samensorte 'Moon Dance', die samenvermehrbare Variante der vegetativen Selektion 'Lemon Sorbet'. Wie auch die geklonte, für die Universität Georgia (USA) geschützte Sorte, wächst 'Moon Dance' niedrig und kompakt im Vergleich zu der gewöhnlichen Art und erweist sich als absolut winterhart sogar in den Colorado Rocky Mountains. Beide bestanden auch die Testanforderungen von Professor Allan Armitage bei heißem und luftfeuchtem Klima der Universität Georgia im Südosten der USA.

    Die unermüdlich blühenden, hellgelben, nadelkissenartigen Blüten werden von drahtigen kurzen Stielen getragen. Vorbei ist es mit den oft so struppigen Wuchseigenschaften im Vergleich zu anderen Scabiosen. Die kompakte Jelitto Samensorte wächst in jedem durchlässigen Gartenboden, benötigt wenig Pflege und toleriert trockene Lagen. Vom Frühsommer bis hin zum ersten Frost blüht 'Moon Dance' unermüdlich und eignet sich ebenfalls zum Schnitt für kleine Blumenbouquets.

    'Moon Dance' wird bis 40 cm hoch und kann in 40 cm Abstand gepflanzt werden. Eine idealer Kandidat für Pflanzentröge und Steingärten sowie für Rabattenpflanzungen in Kombination mit Penstemon 'Sunburst Ruby', Goniolimon 'Sea Spray' und Stachys 'Silky Fleece'. Winterhart in Zone 5-8.


  • Keine andere Gattung bietet so viele abwechslungsreiche und farbenfrohe Variationen von Blattschmuck und Blütenpracht wie die trockenheitsliebenden Sedum. Ihre Trockenheitsverträglichkeit und Beständigkeit ist unübertroffen und einige Arten können bis zu 2 Monate ohne Wasser unbeschadet überleben. 'Silver Stone' ist eine Jelitto-Selektion mit attraktiven, dicken Rosetten aus blaugrünen, weichen und biegsamen Blättern mit oft rötlichem Hauch. Das dicht an dicht angeordnete feine Laub erinnert an die Triebspitzen einer Blautanne. Unzählige sanft nickende Blütenknospen öffnen sich zu einer leuchtend gelben Sternblütendolde.

    Die niedrig wachsende 'Silver Stone' ist vielleicht zu wüchsig für kleine Steingärten, jedoch ideal für die Bepflanzung von Trögen und Rabatten, zur Dachbegrünung oder zur Bodenbedeckung für trockene, magere Standorte. Winterhart in den Zonen 4-9. 'Silver Stone' wächst auch hervorragend im Halbschatten in Kombinationen mit Campanula poscharskyana, Stachys byzantina 'Silky Fleece' und Thymus serphyllum 'Magic Carpet'.

  • Reine Saat
    Artikeldetails GONIOLIMON collinum  'Sea Spray'


    Goniolimon (Limonium) ist eine Gattung mit circa 120 Arten von Stauden bis kurzlebigen Pflanzen, beheimatet im westlichen Nordamerika, von Europa über den Balkan bis hin nach Asien. Die wenigen bekannten Vertreter dieser meist salzverträglichen Gattung sind wichtige Schnittblumen und wertvolle winterharte Stauden. Auch verbreitet mit den Namen Statice, Meerlavendel oder Strandflieder. Die Jelitto Samensorte 'Sea Spray' übertrifft die Erwartungen der üblicherweise kultivierten Goniolimon tataricum (Limonium tataricum), eine der wichtigsten Gartenstauden und Schnittblumen der vergangenen Jahre. Unvergleichbar ist das blaugrüne, gesunde Laub von 'Sea Spray' und die ausdauernd blühende weiße Blütenpracht.

    Die vielseitige 'Sea Spray' mit wunderschönen dicken und ordentlichen Blattrosetten aus linearem, rundlich-paddelförmigem, blaugrünem Laub bleibt ansehnlich das ganze Jahr über. Die kräftig verzweigten Sträuße aus unzähligen kleinen weißen Blüten kombinieren hervorragend mit dem prächtigen Laub und ergeben eine wertvolle Schnittblume. 'Sea Spray' eignet sich für Pflanzentröge, Staudenrabatten und Steingärten in Kombination mit Scabiosa 'Moon Dance', Sedum forsterianum 'Silver Stone' und Stachys 'Silky Fleece'. Die einfach zu produzierende 'Sea Spray' wird 50 cm hoch, ist trockenheitsverträglich und winterhart in den Zonen 5-9.


  • In jüngster Vergangenheit wurden Agastache in allen Farben und Großen zu populären Topf- und Gartenpflanzen, die echte Agastache mexicana war jedoch schwer zu finden. Wir freuen uns, Ihnen 'Sangria' vorstellen zu dürfen. Diese wunderbare Staude kommt bereits im ersten Jahr zur Blüte und wirkt dann wie ein Magnet auf Schmetterlinge, Hummeln und Hönigbienen.

    Die rot-violetten leuchtenden Blüten von 'Sangria' häufen sich quirlig übereinander, angeordnet an leicht gebogenen bis zu 45 cm langen Blütenähren. Die Pflanzen werden bis zu 120 cm hoch, und sind leicht aus Samen zu ziehen. 'Sangria' gedeiht vorzugsweise in trockenen Gärten, jedoch hält ein einmaliges Stutzen die Pflanzen auch auf besseren Böden kompakt und verzweigt. Einen prächtigen Eindruck erwecken Gruppenpflanzungen aus sechs oder mehr 'Sangria' Pflanzen in Kombination mit Andropogon 'Prairie Blues', Gaillardia 'Amber Wheels' und Amsonia hubrichtii. Winterhart in Zone 7-10.

    Die essbaren Blüten eignen sich hervorragend, um einen sommerlichen Fruchtsalat dekorativ zu schmücken. Das stark nach Zitrone duftende Laub der im nördlichen Mexiko beheimateten wilden Art wird dort bisweilen anstelle von Melisse zum Würzen oder zur Teebereitung verwendet.


  • Die natürliche Verbreitung der kanadischen Akelei erstreckt sich von den kühlen Regionen des südlichen Kanada und der nördlichen USA bis zu den sommerheißen und luftfeuchten Teilen der südöstlichen USA. Sie ist eine der beständigsten nordamerikanischen Akeleien, wächst in trockenen Wäldern, an Felskanten und Torfmooren und ist schon seit 1640 in Kultur. Die amerikanischen Indianer nutzen Aquilegia canadensis angeblich zur Herstellung eines Liebestrunks.

    Mit Freude präsentieren wir Ihnen eine neue Samensorte, welche wir ursprünglich vom Dyck-Arboretum in Kansas erhalten haben. Die herausragende Sorte 'Pink Lanterns' mit ihren zierlichen, kurzgespornten, rosafarbenen Blüten mit strohgelber Korolle, bietet eine neue Abwechslung. An bis zu 30 cm hohen, drahtigen Stielen sitzen die unzähligen, nickenden Blüten über Rosetten mit ansehnlichem dreigeteilten Laub.

    'Pink Lanterns' lässt sich in Pflanzentrögen, Steingärten und in Rabatten zusammen mit anderen Halbschatten liebenden Stauden, wie Heuchera 'Dale's Strain', Rohdea japonica und Saruma henryi, verwenden. Die glänzenden, schwarzen Samen dieser leicht wachsenden Akelei verbreiten sich sanft durch Selbstaussaat im Garten. Winterhart in Zonen 3-8.


  • Arabis ist eine der weltweit bestverkauften Frühjahrsstauden. Verschiedene Samensorten mit weißen bis nahezu roten Blütenfarben sind verfügbar und die neue Jelitto Sorte 'Pixie Cream' erweitert die Farbpalette mit einem zartem gelb. Nur wenige Stauden entfalten ihre Blütenpracht bereits im März und April mit so wenig Aufwand und füllen problemlos einen 10 cm Topf in solch kurzer Zeit. 'Pixie Cream' blüht bereits im ersten Jahr nach der Aussaat mit unzähligen cremefarbigen Blüten mit auffälligem schwefelgelbem Auge.

    Anpassungsfähig in trockenen Lagen bildet 'Pixie Cream' dichte, immergrüne Polster aus samtigem, graugrünem Laub und wird nur 10 cm hoch. Winterhart in Zonen 3-7 wächst 'Pixie Cream' leicht in jedem durchschnittlichen Gartenboden und läßt sich hervorragend mit Primula veris 'Sunset Shades', Pulsatilla vulgaris 'Blaue Glocke' und Viola cornuta 'Alba Minor' kombinieren. Die spätwinterlichen Frühjahrsboten bieten eine wertvolle Blütenpracht, die auch Schmetterlinge und Honigbienen zu schätzen wissen.

    Die anspruchslose, in den Gebirgen von Europa bis ins Hochgebirge von Zentralasien heimische Art ist eine der wichtigsten Polsterstauden für Pflanzentröge, Steingärten, für Böschungen und Mauern, und zur Beeteinfassung.


  • Das wunderschöne aufstrebende Laub der über die ganze nördliche Hemisphäre verbreiteten Gattung wurde schon oft mit einer biblischen Geschichte in Verbindung gebracht. In der Wüste legt Jakob sein Haupt auf ein Steinkissen und träumt von einer Leiter, die ihn in den Himmel führt. Die unzähligen, wechselständig angeordneten Polemonium-Blätter erinnern an eine kleine Leiter und daher wurde der deutsche Name "Jakobsleiter" abgeleitet.

    Beinahe 15 Jahre Züchtungsarbeit im Hause Jelitto waren nötig, um Jakob eine neue Himmelsleiter zu entwickeln und wir sind erfreut, Ihnen 'Filigree Skies' und 'Filigree Clouds' vorstellen zu können. Das typische, einfach gefiederte Laub der gewöhnlichen Art ist bereits ansprechend. Eine zuverlässige Samensorte mit doppelt gefiedertem Laub zu züchten und zusätzlich zwei separate Farben, violett-blau und weiß, getrennt zu entwickeln war eine Herausforderung. Unser Traum wurde schließlich Wirklichkeit.

    An flaumige Farnwedel erinnert das doppelt gefiederte Laub und die prächtigen Blatthorste bleiben ansprechend das ganze Jahr hindurch. Im Juni und Juli erzielen die endständigen, Blütenrispen aus charmanten runden Blüten, der violett-blauen 'Filigree Skies' und der weißen 'Filigree Clouds', mit jeweils leuchtend gelbem Auge, zusätzliche Aufmerksamkeit. Beide Samensorten sind einfach zu produzieren, keimen schnell und sorgen für einen wundervollen filigranen Akzent in jedem Garten. Winterhart in den Zonen 3-8.


  • Das wunderschöne aufstrebende Laub der über die ganze nördliche Hemisphäre verbreiteten Gattung wurde schon oft mit einer biblischen Geschichte in Verbindung gebracht. In der Wüste legt Jakob sein Haupt auf ein Steinkissen und träumt von einer Leiter, die ihn in den Himmel führt. Die unzähligen, wechselständig angeordneten Polemonium-Blätter erinnern an eine kleine Leiter und daher wurde der deutsche Name "Jakobsleiter" abgeleitet.

    Beinahe 15 Jahre Züchtungsarbeit im Hause Jelitto waren nötig, um Jakob eine neue Himmelsleiter zu entwickeln und wir sind erfreut, Ihnen 'Filigree Skies' und 'Filigree Clouds' vorstellen zu können. Das typische, einfach gefiederte Laub der gewöhnlichen Art ist bereits ansprechend. Eine zuverlässige Samensorte mit doppelt gefiedertem Laub zu züchten und zusätzlich zwei separate Farben, violett-blau und weiß, getrennt zu entwickeln war eine Herausforderung. Unser Traum wurde schließlich Wirklichkeit.

    An flaumige Farnwedel erinnert das doppelt gefiederte Laub und die prächtigen Blatthorste bleiben ansprechend das ganze Jahr hindurch. Im Juni und Juli erzielen die endständigen, Blütenrispen aus charmanten runden Blüten, der violett-blauen 'Filigree Skies' und der weißen 'Filigree Clouds', mit jeweils leuchtend gelbem Auge, zusätzliche Aufmerksamkeit. Beide Samensorten sind einfach zu produzieren, keimen schnell und sorgen für einen wundervollen filigranen Akzent in jedem Garten. Winterhart in den Zonen 3-8.

  • Reine Saat
    Artikeldetails ANDROPOGON scoparius  'Prairie Blues'


    Andauernde Züchtungsarbeit im Bereich der Ziergräser haben jetzt zu der Samensorte 'Prairie Blues' geführt. Dieses auffallende halbhohe Ziergras hat feines, graublaues, bändchenartiges Laub, zeigt im Spätsommer aufplusternde, silberne Samenähren und danach eine lebhaft rot-orange Herbstfärbung. Für den Schnitt lassen sich die bis 100 cm hohen belaubten Blütenstängel sowohl frisch als auch getrocknet hervorragend verwenden.

    'Prairie Blues' erweist sich einfach in der Anzucht und keimt schnell. Winterhart in Zone 3-9. Großzügige Pflanzungen mit 'Prairie Blues' beeindrucken vom Frühjahr bis in den Spätherbst. Ideal für Pflanzungen in Kombination mit Agastache 'Sangria', Penstemon 'Sunburst Ruby' und Gaillardia 'Amber Wheels'.

    Die natürliche Verbreitung des horstig wachsenden ''Little Blue Stem'' erstreckt sich über weite Teile von Nord-Amerika bis nach Mexiko. Dort haben sie sich auf mageren Böden, ob sauer oder basisch, angepasst. Sie erweisen sich als ausdauernd in heißen luftfeuchten sowie in trockenen Lagen. Andropogon scoparius Bestände sind wichtiger Bestandteil des Naturparadieses der Prärie. Die nordamerikanischen Indianer haben die getrockneten Blätter zur Isolierung ihrer Mokassins verwendet.

Jelitto · Saatgut von über 3700 verschiedenen Arten und Sorten

 

*: zzgl. MwSt., zzgl. Versandkosten